news media guestbook biography contact links projects
Biography

Im Alter von 7 Jahren begann David Alberth (Rain of Sorrow) Klavierunterricht zu nehmen.
Er war schon immer den Noten eher abgeneigt und spielte nach Gehör!
Vieles brachte er sich Autodidakt bei und hatte schon immer seinen eigenen Kopf. Die Fähigkeit ausschließlich und nur nach Gehör zu spielen konnte er nach und nach immer weiter ausbauen. Bereits in jungen Jahren überraschte er immer wieder mit selbst geschriebenen Stücken und Improvisationen. Nach einem Wechsel der Klavierlehrerin stand die Improvisation im Vordergrund. "Warum sollte man Musik durch Noten einsperren?"
Erst einige Zeit später fing er an seinen Kompositionen einen Rahmen zu geben.
Es folgten kleine Konzerte und Auftritte. Und einige größere im Raum Augsburg und Umgebung
Am 4. Juni 2005 gründeten David Alberth (Rain of Sorrow) und Rafael T. Hillal (Days in Grace) das Projekt Mute. Nach kürzester Zeit stellten sie eine komplette Songliste fertig und sprangen auf einem Festival ins kalte Wasser. Vor mehreren tausend Zuschauern überzeugte Rain Of Sorrow mit einer melankolischen, schweren Musik, die vervollständigt wurde durch Rafael T. Hillal's melodischen Gesang und seine verzweifelten, herzzerreißenden, eiskalten Schreie. Es folgten weitere Konzerte und verschiedene Projekte.

Mehr über die einzelnen Projekte findet man hier unter dem Punkt Projects

macula-mediasolutions.de